Ganz nach dem Motto „Die Besten vor den Vorhang!“ vergibt die Zeitschrift für Finanzmarktrecht (ZFR) und der Verlag LexisNexis den „ZFR-Award“ zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Vergeben wird der Preis an eine hervorragende Abschlussarbeit, die im Zeitraum zwischen 1. Oktober 2019 und 31. Oktober 2020 zur Erlangung eines akademischen Grades Master, Magister oder Doktor der Rechtswissenschaften an einer österreichischen Universität approbiert wurde.

„Wir freuen uns, dass die ZFR auch 2020 wieder einen Wissenschaftspreis zur Förderung des juristischen Nachwuchses ausschreibt und dass wir hier unterstützen dürfen. Gesucht werden hervorragende Abschlussarbeiten aus den Bereichen österreichisches oder europäisches Finanzmarkt- und/oder Kapitalmarktrecht„, so Dr. Oliver Völkel, LL.M., Gründungspartner bei STADLER VÖLKEL.

Der ZFR-Award ist mit einem Geldpreis in Höhe von Euro 1.500,- dotiert und umfasst die Zusage einer Publikation der approbierten Arbeit durch den Verlag LexisNexis.

Ende der Einreichungsfrist ist der 31. Oktober 2020.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.