Die EZB hat im Juni 2016 den Beschluss gefasst, Anleihen von Unternehmen am Primär- und am Sekundärmarkt aufzukaufen. Neben diesem Beschluss hat die EZB mittlerweile technische Richtlinien sowie ein Q&A für das corporate sector purchase programme (CSPP) veröffentlicht. Ein wesentlicher Eckpunkt des CSPP ist die Beschränkung auf den Erwerb notenbank- fähiger Sicherheiten. Ob eine Unternehmensanleihe als notenbankfähige Sicherheit gilt, richtet sich dabei nach der Leitlinie EZB/2014/60. Die EZB stellt jedoch noch weitere Anforderungen auf. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die allgemeinen Anforderungen an notenbankfähige Sicherheiten und geht konkret auf die ergänzenden Anforderungen der EZB beim Ankauf von Unternehmensanleihen ein.

Dr. Oliver Völkel, LL.M. in der Zeitschrift ÖBA 2016/8 zur Frage der Notenbankfähigkeit von Unternehmensanleihen im Lichte des jüngsten Ankaufprogrammes der Europäischen Zentralbank: den Artikel finden Sie hier.

Weitere Beiträge aus unserem Journal