Im Rahmen des Rechts- und Technologiedialogs setzt das Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) den Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden fort. Im Zuge der gestrigen virtuellen Podiumsdiskussion diskutierten namhafte Experten darüber, inwieweit Kryptowährungen eine Herausforderung für das staatliche Währungsmonopol darstellen und mit welchen Unsicherheiten dabei zu rechnen ist. Es diskutierten:

  • Vize-Gouverneur Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber (OeNB)
  • Mag. Dominik Freudenthaler (BMF)
  • Prof. Alfred Taudes (WU Wien, Forschungsinstitut für Kryptoökonomie)
  • Stefan Bruckbauer (Bank Austria)
  • Mag. Laurenz Benndorf (Austrian Anadi Bank)
  • Lorenz Marek, LL.M. (WU) (STADLER VÖLKEL)

Weitere Beiträge aus unserem Journal