Die österreichische Bundesregierung schlägt eine Überarbeitung des österreichischen Wettbewerbsrechts vor (Kartell- und Wettbewerbsrechts-Änderungsgesetz 2021 – KaWeRÄG 2021). STADLER VÖLKEL hat im Gesetzgebungsprozess eine Stellungnahme abgegeben. Die Stellungnahme ist hier und auf der Website des Parlaments abrufbar.

Rechtsanwalt Mag. Florian Prischl, Leiter der Praxisgruppe Kartell- und Wettbewerbsrecht von STADLER VÖLKEL: „Der Entwurf des KaWeRÄG 2021 schlägt tiefgreifende Änderungen des österreichischen Wettbewerbsrechts vor, die eine genaue Prüfung verdienen. Hierzu haben wir den Standpunkt von STADLER VÖLKEL und jenen unserer Mandanten im Gesetzgebungsprozess vorgebracht und plädieren für eine Überarbeitung des Entwurfs.“

STADLER VÖLKEL berät Klienten in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts inklusive des Wettbewerbsrechts. Die Kanzlei vertritt ihre Klienten auch in wettbewerbsrechtlichen Verfahren aller Art vor Gerichten und Behörden.

Weitere Beiträge aus unserem Journal